Der Explorer – das stilvolle Basislager

Der Explorer – das stilvolle Basislager

Geschmackvoll, komplett ausgestattet und dadurch fähig, die Besitzer des Vans auch in abgelegenen Orten bestens zu versorgen: der Explorer hat alles, was man braucht und noch ein bisschen mehr. Wir haben den Mercedes Sprinter mit einem Dachträger verpasst und im Camper selbst genug Platz für das sportliche Ehepaar eingerichtet, aber natürlich auch an die schon erwachsenen Kinder gedacht, die auf die Ski-, Volleyball- und Segeltrips mitkommen. Die schicke Holzleistenverkleidung und die verschiedenen Features des Explorers machen ihn zum stilvollen Basislager auf vier Rädern.

Eschenholz, so weit das Auge (und der Platz) reicht

Eschenholz, so weit das Auge (und der Platz) reicht

Die Inneneinrichtung haben wir minimalistisch gehalten und gleichzeitig mit furniertem Eschenholz aufgewertet. Die warmen, gelbbraunen Holzfarben finden sich in den Leisten der Seitenverkleidung, in Boden, Tischplatte und den Schränken wieder. Alles wurde zweimal von uns lackiert, um das Holz gegen alle Einwirkungen zu schützen. In der Mitte der einladenden Sitzecke, die im Matratzenumdrehen ins Bett umgebaut wird, steht ein kleines Podest, das sich perfekt als Versteck für die Elektrik eignet, aber genauso auch als Ablageort für müde Füße. Die Induktionsherdplatte von CIARRA ist eingelassen in die matte 10 mm Fenix Arbeitsplatte und ermöglicht Kochen für zwei oder auch vier hungrige Münder.

Prima kochen mit Primus-Kocher

Prima kochen mit Primus-Kocher

Kochen und Grillen muss natürlich nicht nur im Inneren des Campervans stattfinden, weil der Primus-Kocher bei offener Heckklappe ganz easy aus seinem Fach gezogen und angefeuert werden kann. Neben der kleinen Outdoor-Küche bietet der Explorer im hinteren Bereich weiteren Stauraum für Euroboxen und dazu noch einen Anschluss für die Außendusche. Das Warmwasser im kompletten Fahrzeug und der Wassertank mit je 50 Liter Frisch- und 50 Liter Abwasser bringen all den Komfort, den die Familie beim Campen braucht.

Eins plus eins macht vier

Wenn das Ehepaar nicht nur zu zweit, sondern zu viert reisen möchte, kommen die zwei Extrasitze zum Einsatz. Mit dem Offroad-Anhänger kann die ganze Familie dann auch am selben Ort schlafen und niemand muss auf Zelte zurückgreifen. So eine große Reisetruppe braucht natürlich auch genug Strom: Die 300 Ah Lithiumbatterie wird von der 240 Watt Solaranlage auf dem Dach und dem 3000 Watt Wechselrichter unterstützt, um genug Strom zu generieren, der dann wiederum den Kühlschrank in Betrieb hält und die Lightbar von Frontrunner wie auch alle anderen stilvollen Lichtquellen zum Leuchten bringt.

Weitere Impressionen

WAS KÖNNEN WIR FÜR DICH TUN?

Eddie the Eagle: Frei wie ein Adler!

Eddie the Eagle: Frei wie ein Adler!

Dieses schöne 7-Meter-Allradfahrzeug, aka Eddie the Eagle, ist bereit für alles: Die Reifen wurden gewechselt, der Unterfahrschutz neu gemacht, und unsere Freunde bei Hollis Camper Garage haben sich um die Elektronik gekümmert. Dank dem Superhochdach hat man hier genug Platz zum Stehen und die 200 Watt Solarpanels auf dem Dach mitsamt 200 Ah Lithiumbatterie geben den Besitzern genug Power für alle Reisen – auch für ihren geplanten Trip einmal quer durch die USA.

Backe, backe Kuchen

…der Camper hat gerufen: Dass es Spaß macht, im Van zu kochen, ist klar, aber im Eddie wartet der Thetford Triplex Backofen-Herd-Kombi auf hungrige Gourmets. Kuchen backen, Grillgemüse oder auch ein Sonntagsbraten on the road – alles ist möglich!

Weil die Besitzer große Eichenholz-Fans sind, haben wir eine Menge davon im Van verbaut und so unter anderem eine schicke Arbeitsfläche gezaubert, die zum Kochen und Zubereiten einlädt. Mit dem 112 Liter großen Frischwassertank muss auch niemand draußen abspülen und die praktische Außendusche ist auch direkt einsatzbereit!

 

 

 

Was eine große Küche braucht? Einen großen Kühlschrank!

Beim Campingtrip nicht auf frische, gekühlte Lebensmittel verzichten müssen? Niemals! Im Eddie hat es genug Platz für alles, was lieber cool bleiben sollte. Die obere Schublade kann sogar mit -6° C zum Gefrierfach werden. Pro-Tipp: Wer auf der Sitzbank Platz nimmt, muss theoretisch nicht einmal aufstehen, um sich ein Kaltgetränk zu gönnen! In Szene gesetzt wird der Kühlschrank außerdem von der eleganten Light Bar am Boden, die von unseren lieben Kollegen bei Hollis Camper Garage beigesteuert haben.

 

Das erste Fahrzeug mit Vanside Bikeloader

Mit den Bikes im Gepäck ist man doch immer viel flexibler im Urlaub. Im Eddie sind sie bestens verstaut im Heckauszug auf unserem Bikeloader aus Aluminium und mit Vanside-Logo. So können die Van-Besitzer ihre Fahrräder entspannt herausziehen, sich direkt draufschwingen und losradeln. Genau so unkompliziert werden die Bikes dann auch wieder befestigt und verstaut werden.

Weitere Impressionen

WAS KÖNNEN WIR FÜR DICH TUN?

Noahs Arche kann einpacken!

Noahs Arche kann einpacken!

Na gut, unsere ARCHE kann vielleicht keine größeren Tiere beherbergen, dafür aber zwei glückliche Van-Besitzer. Angetrieben wird dieses große Gefährt von einer 100Ah Lithium Batterie und einer Solaranlage auf dem Dach, für genügend Saft auf allen Wegen und Reisen. Im Inneren des Van genießen die ARCHE-Eltern die schicke, praktische und wunderbar-gemütliche Einrichtung.

Sitzbank öffne dich

Sitzbank öffne dich

Auf den ersten Blick sieht die kleine Sitzgelegenheit in der Küche unscheinbar aus, aber wird sie erst einmal aufgeklappt, offenbahrt sich eine zweite Dusche! Ja, ganz richtig gelesen, zwei! Die andere Dusche befindet sich im hinteren Teil des Vans und kann daußen benutzt werden, während die Sitzbankdusche sich bestens für die heiße Dusche in den eigenen vier Camperwänden eignet.

Schöne Aussichten

Schöne Aussichten

Auf der bequemen 1,90-Matratze, im sonnendurchfluteten Camper, mit Blick auf das Dachfenster – so lässt’s sich doch leben! Dank der vielen Fächer und Ablageflächen bleibt’s in der ARCHE auch immer schön ordentlich. Der hintere Teil des Vans beherbergt außerdem die Außendusche und noch mehr Schränke und Stauraum.

Tim Mälzer wäre neidisch

Das offene Raumkonzept lässt genug Raum für Kochaktionen oder gemütliche Abende und an dem verstellbaren Tisch können bis zu vier Personen sitzen. Wir haben noch einen extra großen Kühlschrank eingebaut, der genug Platz für alles bietet, was das kulinarische Camperherz begehrt. Der kleine eingebaute Gasbrenner und die große Arbeitsfläche machen die Küchen-Experience perfekt!

Weitere Impressionen

WAS KÖNNEN WIR FÜR DICH TUN?

Ein Vanlein steht im Walde…

Ein Vanlein steht im Walde…

… ganz still und schön: mit seinen stolzen 7 Metern Länge ist unser neues Vanlein gar nicht mal so klein, aber das schöne Weiß des DOCs macht den Van in jeder Umgebung und Landschaft zum echten Eyecatcher. Viel Platz, eine Dusche to-go, ein bequemer Schlafplatz und eine Garage machen den DOC zu einem gemütlichen und praktischen Zuhause auf vier Rädern.

Wasser marsch, aber ohne Marsch!

Wasser marsch, aber ohne Marsch!

Auf Campingplätze und Waschhäuser angewiesen sein? Pah, sowas brauchen die beiden Van-Besitzer nicht! Dank dem praktischen kleinen Duschkopf haben die Beiden das kühle und saubere Nass immer im Gepäck. Wenn der Wassertank mit ganzen 90 Litern gefüllt ist, hält das für einige Duschgänge – im Sommer die perfekte Abkühlung und im Winter vielleicht eher was für die Harten!

Außen hui, innen hui

Außen hui, innen hui

Für die Elektronik haben unsere Freunde von Hollis Campergarage gesorgt, die schicken Schränke, Flächen und Verkleidungen kommen von uns. Obwohl es zum Campen dazugehört, sich ein wenig einzuschränken, gibt es im DOC genug Platz zum Kochen, Essen und Verstauen (aber natürlich auch zum Entspannen, Urlaub machen und Leben genießen!)

Süße Träume über einer süßen Garage

Oben bequem schlafen, unten bequem lagern: hier hat alles Platz, was zu groß für die Schränke und Schubladen ist und kann dazu noch während der Fahrt sicher befestigt werden. Die zusätzlichen Fächer über und unter dem Bett bieten noch mehr Raum für Gepäck und Co.

WAS KÖNNEN WIR FÜR DICH TUN?

Freevancer

Freevancer

„Freelancer können von überall aus arbeiten” – Unser Kunde Tobias hat diesen Satz wörtlich genommen und den FREEVANCER in Auftrag gegeben, damit er sein mobiles Office immer dabei hat. In den Pausen geht’s dann ab auf den Dachträger für die Yoga-Session und nach Feierabend kann in der großen Küche gekocht werden. Die 100Ah Lithium-Batterie sorgt dafür, dass der Kunde in seinem Home Office auf vier Rädern auch für längere Zeit komplett autark und bestens versorgt ist.

Home Office, aber anders

Home Office, aber anders

Tobias, der Besitzer des FREEVANCERS, ist freiberuflich für verschiedene Kunden tätig und stand dann vor der Wahl: Ein teures Office in München oder ein mobiles in Form eines Vans? Glücklicherweise fiel die Wahl dann auf den Van und wir konnten mit dem Ausbau loslegen. Die Halterung für den Mac an der Seitenwand und der geräumige Tisch ersetzen den Büroschreibtisch einwandfrei!

Der Dienstwagen will auch geparkt werden

Der Dienstwagen will auch geparkt werdent

Tobias macht nicht nur Yoga auf dem Dach, sondern ist in seiner Freizeit auch gern mit seinem Mountain- oder Gravity Bike unterwegs. Nach den Radtouren findet das Gefährt dann ganz easy unter dem Bett in der kleinen Garage Platz und ist auf der ausfahrbaren Rampe während der Fahrt gut gesichert.

Lange Arbeitsflächen für lange Reisen

Wer auch mal länger unterwegs ist und keinen Lagerkoller bekommen will, braucht vor allem eines: genug Platz! In der geräumigen Küche mit abdeckbarer Spüle und eingebauter Herdplatte lässt es sich auf jeden Fall eine Weile aushalten. Die rustikale Eiche, die wir in den Zierleisten und der Arbeitsplatte verbaut haben und die navy grüne Verkleidung machen aus dem mobilen Office den perfekten Ort zum Arbeiten, Leben und Wohlfühlen.

Weitere Impressionen

WAS KÖNNEN WIR FÜR DICH TUN?

Jumbo

Jumbo

Einmal ein Motorrad to go, bitte! Der JUMBO

Die stolzen 7 Meter des Sprinters bieten viel Platz für Komfort, aber neben seinen Besitzern beherbergt der Van noch etwas ganz anderes: ein Motorrad! Da der gute JUMBO oft unterwegs zu Motorrad-Conventions ist, muss er natürlich Platz bieten, um die kostbaren Zweiräder zu transportieren. Das höhenverstellbare Bett samt Matratze bietet genug Flexibilität, um unten zu schlafen und das Bett bei Bedarf nach oben verschwinden zu lassen. Dann wird einfach das Motorrad in seiner Van-Garage geparkt, schön festgemachen und los kann’s gehen!

Eine Garage zum Träumen

Eine Garage zum Träumen

Zuerst muss das Bett hochgefahren werden und schon findet das Motorrad Platz. Während der Fahrt ist die Maschine transportsicher in der kleinen Garage festgemacht und eingerahmt von Fächern auf beiden Seiten, die das Motorrad dank der Linienleuchte auch noch extrem cool beleuchtet.

Hoch hinaus

Hoch hinaus

Über das Schaltpanel lässt sich das Hubbett nach Bedarf und je nach Größe des Motorrads hoch und nach unten fahren. So können die stolzen Van-Besitzer frei entscheiden, wie hoch oder tief sie nachts liegen möchten. Für einen leichten Einstieg haben wir am Boden eine ausklappbare Treppe eingebaut, mit der man ohne Probleme auch mal im „Hochbett” schlafen kann.

Mein rechter rechter Platz ist frei

Der enorme Platz des Sprinters wäre nicht voll ausgenutzt, wenn wir nicht eine gemütliche Sitzbank für 2 eingebaut hätten. Zusammen mit dem Bei- und Fahrersitzen haben im JUMBO also bis zu vier Leute Platz.

Weitere Impressionen

WAS KÖNNEN WIR FÜR DICH TUN?

FRANZMARIA

FRANZMARIA

Für dieses Prachtstück, benannt nach den Eltern des Ehepaar, haben wir den Mercedes Sprinter bestens für alle Abenteuer ausgerüstet. Die beiden haben echte Skills bewiesen und viele Features, wie die Dämmung, Verkleidung und die Fenster, selbst in die Hand genommen. Weil wir unsere Locals supporten, haben wir für FRANZMARIA mit Hollis Camper-Garage zusammengearbeitet, dem der Van seine Elektronik und Gasinstallation verdankt.

Massivholz bietet massiven Platz

Massivholz bietet massiven Platz

Die Küche haben wir mit einer Massivholzplatte aus Eiche bestückt, die den Van größer wirken lässt und enorm viel Raum bietet. Hier hat es also genug Platz für jede Koch-Action und Utensilien können in den zahlreichen Fächern und Schränken verstaut werden.

Ausklappbares Bett mit Stauraum

Ausklappbares Bett mit Stauraumt

Das 1,70 m Bett ist tagsüber niemandem im Weg, lässt sich abends aber kinderleicht auf 2 m ausklappen. Über der bequemen Matratze haben wir mehrere Fächer eingebaut, die farblich zum restlichen Innen- und Außenleben des Vans passen.

Mountainbikes zum Mitnehmen

Da die Van-Besitzer ziemlich aktive Outdoor-Fans sind, haben wir dem Mercedes einen Fahrradauszug verpasst, auf dem die beiden Mountainbikes befestigt werden können. Sollten sich die beiden aber mal für ein anderes sportliches Abenteuer entscheiden, finden auf dem Dachträger zum Beispiel auch Surfbretter Platz.

Weitere Impressionen

WAS KÖNNEN WIR FÜR DICH TUN?

Der Blaumacher

Der Blaumacher

Die Besitzer dieses Vans haben wohl geglaubt, sie müssten auf ihren Reisen im kompakten Ford eng zusammenrücken, aber falsch gedacht! Wir haben aus dem kleinen Fahrzeug noch eine Menge rausgeholt. Unser erster Vollausbau bietet dem Ehepaar nicht nur enorm viel Platz zum Kochen, Leben und Schlafen, die braunroten Möbelverkleidungen und die blaue Außenlackierung machen sich vor praktisch jeder Landschaftskulisse verdammt gut.

Aus 1 mach 2 Meter

Aus 1 mach 2 Meter

Ein besonderes Highlight ist die Liegefläche, die tagsüber gerade einmal 1,10 m Platz einnimmt, aber abends ganz easy auf 2 m ausgezogen werden kann. Fun Fact: Der Besitzer sagt sogar, dass er auf der Camper-Matratze besser schläft als zuhause!