Campervan LEO – bereit für Panamericana | Vanside Projekte Skip to content

LEO — bereit für die längste Straße der Welt

Unser neuer Ausbau LEO hat viel vor: Seine stolzen Camperbesitzer Tina und Norbert planen, mit dem 7-Meter Mercedes Sprinter von Nord- bis Südamerika zu cruisen. Da die beiden als Selbstständige arbeiten, wird LEO — der übrigens nach ihrem ersten Enkel benannt ist — auch als Homeoffice on the road genutzt. Mit 320 Watt Solaranlage auf dem Aufstelldach und der 920 Ah LiFePo4 Batterie steht den Abenteuern nichts mehr im Weg.

Herz- und fußerwärmend

Hinein in die gute Stube: Das warme Eichenholz, rustikal furniert verbaut, zusammen mit stimmungsvollen LED-Leisten am Camper-Himmel und unter der Küchenzeile machen LEO direkt gemütlich. Für gekühlte Getränke und Koch-Action sorgen der großzügige 150 l Kühlschrank und der zweiflammige Gasbrenner. Verdauungsschläfchen können dann dahinter im 1,90 m langen Bett abgehalten werden. Hier ist auch die Klimaanlage, die bei warmen Temperaturen in Südamerika zum Einsatz kommt. Für kältere Gefilde helfen dann die Diesel- und Fußbodenheizung. Steuern können Norbert und Tina alles über ihr Smart Home System von Revotion.

Ein Spa auf vier Rädern

Das wichtigste Feature im Campervan war für Tina und Norbert – die ihren Van übrigens eigenständig bis ins kleinste Detail durchgeplant hatten – das Bad: Hier haben wir eine Innendusche mitsamt Schwenkeinheit verbaut, damit das Bad und die Dusche separat genutzt werden können. Eine Trockentrenntoilette von BioToi durfte natürlich auch nicht fehlen. Mit dem 190 l Frischwasser- und dem 70 l Abwassertank ist LEO auch für autarkes Camping ausgestattet.

Ohne Heckmeck im Heck

Hier hinten verbirgt sich neben einer Menge Platz für Gepäck und Co. außerdem ein weiteres Highlight: Die flexibel ausziehbaren Aluminiumschienen im Heckraum, auf denen die Fahrräder der beiden sicher und wetterfest transportiert werden. Außen auf dem Motorradträger von Fielder an der Heckrampe findet das Motorrad von Norbert Platz – mit dem er LEO auch mal geparkt lassen und auf zwei Rädern die Umwelt erkunden kann.

Weitere Impressionen

WAS KÖNNEN WIR FÜR DICH TUN?